IV. Schiedsrichter

 

1. Schieds- und Linienrichter sind von einer dritten Mannschaft zu stellen.
Der Spielplan legt den Schiedsrichtereinsatz fest.
Der Schiedsrichter hat vor, während oder nach dem Spiel von beiden Mannschaften die Spielerpässe zu kontrollieren. Der Zeitpunkt obliegt dem Schiedsrichter.


2. Der Schiedsrichter darf folgende Strafen verhängen:

- gelbe Karte
- 10 Minuten Zeitstrafe
- gelb-rote Karte (gleich ein Spiel Sperre)
- rote Karte (gleich zwei Spiele Sperre)
- Die aus einem Meisterschaftsspiel stammenden Sperren gelten nicht in den Ligapokalspielen und andersrum.
- bei grob unsportlichem Verhalten kann der Ligavorstand nach Rücksprache mit allen Beteiligten auch eine höhere Strafe aussprechen.

3. Der Schiedsrichter hat die Pflicht, den Vorstand über besondere Vorkommnisse kurzfristig zu informieren, hier insbesondere rote oder gelb-rote Karten oder Beleidigungen etc.

4. Der Schiedsrichter entscheidet über die Bespielbarkeit des Platzes. Der Vorstand bzw. der Platzwart behält sich die Sperrung des Platzes vor.