I. Grundlagen der Fußballfreizeitliga Ascheberg / Herbern



1. Die Fußballfreizeitliga Ascheberg / Herbern ist ein Zusammenschluss von Vereinen, die regelmäßig in einer organisierten Liga Fußball spielen wollen. Das Ziel der Freizeitliga ist das hobbymäßige Fußballspielen von Hobbymannschaften in einem geregelten Spielbetrieb. Dieser besteht aus Meisterschafts- und Ligapokalspielen so wie einem Hallenturnier.


2. Die Freizeitliga Ascheberg nutzt z.Z. 3 Plätze 1 Trainingsplatz und 2 Spielfelder

3. Die Belange der Fußballfreizeitliga werden vom Vorstand wahrgenommen.
Die Wiederwahl eines Vorstandsmitgliedes ist zulässig.
Der gewählte Freizeitliga Vorstand kann während seine Amtszeit nur über das aktuelle Vermögen der Freizeitliga Ascheberg verfügen.
Für etwaige Schäden jedweder Art während der Nutzung der der Spielstätten kann der Vorstand nicht haftbar gemacht werden.


4. Die ordentliche Mitgliederversammlung (Generalversammlung) der Fußballfreizeitliga Ascheberg findet jeweils am Jahresanfang statt. Alle der Freizeitliga Ascheberg zugehörigen Mannschaften sowie neue Mannschaften sind schriftlich, zu laden. Als Ladungsfrist gelten 4 Wochen vor dem Termin.
Es muss zunächst die Beschlussfähigkeit festgestellt werden.
Beschlussfähig ist die Versammlung wenn mindestens 50% der Mannschaften mit mindestens einen Vertreter anwesend sind.

Auf der Generalversammlung sind der Kassenbericht sowie der Jahresbericht vorzulegen.
Die Mitgliederversammlung beschließt danach insbesondere über:
- der Festsetzung der Mitgliedsbeiträge,
- die Entlastung des bestehenden Vorstandes
- Wahl der Vorstandsmitglieder,
- den Ausschluss bzw. die Aufnahme eines Mitgliedes,
- Verschiedenes

Außerordentliche Mitgliederversammlungen müssen einberufen werden, wenn:
- mindestens die Hälfte der Mannschaften dieses schriftlich fordern.

Bei der Beschlussfassung in der Mitgliederversammlung entscheidet, soweit die Satzung nicht etwas Abweichendes bestimmt, die einfache Mehrheit der erschienenen Stimmberechtigten.


5. Die Auflösung der Fußballfreizeitliga Ascheberg/Herbern bedarf des Beschlusses der Mitgliederversammlung mir einer 3/4 Mehrheit der erschienenen Mitglieder.

Sollte es zur einer Auflösung der Freizeitliga Ascheberg kommen wird das „Vereinsvermögen“ gleichmäßig unter den Mitgliedern verteilt die mindestens 10 Jahre der Freizeitliga Ascheberg angehören.


6. Stimmberechtigt sind:
- jeweils ein Vertreter der anwesenden Mannschaft
- sowie jedes anwesenden Vorstandsmitglied
mit jeweils einer Stimme.


7. Eine Satzungsänderung bedarf einer einfacher Mehrheit der Stimmberechtigten.


8. Mannschaften

- Davertfüchse
- Arminia Nordick
- KLJB Ascheberg
- WSV Erdbüsken
- Industriekicker
- Horster SV
- RV St. Georg Rules