II. Allgemeines

 

1. Organisation

Die gesamte Organisation des Spielbetriebs sowie alle Belange, soweit nicht anders geregelt, der Freizeitliga Ascheberg werden vom Ligavorstand wahrgenommen. Dieser wird jedes Jahr vor dem Beginn der Saison auf der Generalversammlung der Freizeitliga neu gewählt bzw. im Amt bestätigt. Der Vorstand besteht mindestens aus 3 Personen von mindestens 3 verschiedenen Mannschaften. Nach Möglichkeit sollten noch 2 Beisitzer gewählt werden. Alle Vorstandsmitglieder müssen der Freizeitliga Ascheberg / Herben angehören.
Es sollten aus möglichst vielen Mannschaften Vertreter in den Vorstand gewählt werden.
Der Vorstand muss die Belange der Freizeitliga vertreten.


2. Der Vorstand

Der Vorstand ist für den Ablauf des Spielbetriebs verantwortlich. Dieses umfasst die Aufstellung des Spielplans, das Sicherstellen des Spielbetriebes, das Führen der Tabelle der Internetseite soweit vorhanden usw. Ebenfalls ist er verantwortlich für die Beschaffung der Preise, Pokale und Präsente für das Hallenturnier, den Ligapokal und den Saisonabschluss der Meisterschaft.


3. Kosten

Um die laufenden Kosten des Ligabetriebes zu decken, wird jährlich, auf der Generalversammlung der Freizeitliga, die Höhe des Beitrags festgelegt. Dieser Beitrag ist fristgerecht auf das Konto der Freizeitliga zu überweisen (siehe auch Finanzen!). Um die laufenden Kosten des Hallenturniers zu decken, wird jährlich, auf der Generalversammlung der Freizeitliga, die Höhe des Startgelds festgelegt (siehe auch Finanzen!).


4. Mannschaft

Jede Mannschaft nennt auf der Generalversammlung der Freizeitliga 2 Ansprechpartner für den laufenden Spielbetrieb. Die hierfür erforderlichen Angaben sind Handy- und Festnetznummer sowie E-Mail Adresse und Anschrift.

 

5. Aufnahme neuer Mannschaften

Neue Mannschaften müssen sich dem Ligavorstand vorstellen. Der Ligavorstand prüft dann ob eine Aufnahme der Mannschaft, gemäß der Satzung möglich ist. Nach einem positiven Bescheid wird den Mannschaften der Freizeitliga Ascheberg dann die „neue Mannschaft“ vorgestellt. Über die vorläufige Aufnahme in die Freizeitliga Ascheberg wird dann auf der Generalversammlung der Freizeitliga abgestimmt und entschieden.
Eine Aufnahme erfolgt erst einmal für „1 Jahr auf Probe“.
Im darauf folgenden Jahr wird die Generalversammlung der Freizeitliga in einer weiteren Abstimmung über den Verbleib in der Liga entscheiden.

 

6. Sonstiges

Jede am Spielbetrieb(Meisterschaft/Ligapokal) teilnehmende Mannschaft hat einen Schlüssel für den Baucontainer am Platz in Herbern und ist dafür auch verantwortlich. Die in Ascheberg an der Realschule Trainierenden Mannschaften haben außerdem noch einen Schlüssel für die auf dem Platz bereitgestellten Tore und sind auch dafür verantwortlich. Sollte ein Verein einen Schlüssel verlieren, ist unverzüglich der Ligavorstand schriftlich darüber zu informieren. Kosten, die durch den Verlust entstehen, sind durch die jeweilige Mannschaft zu trage zuzüglich der entsprechenden Geldstrafe (siehe Strafen)